Herbsttag 2011


Am Donnerstag, 22. September war auf allen Stufen der diesjährige Herbsttag. Ziel dieses Tages war es, die nähere Umgebung kennen zu lernen sowie die körperliche Betätigung der Schülerinnen und Schüler zu fördern.


3. und 4. Primarklasse: Vom Santenberg auf den Kreuzberg

Bei schönstem Herbstwetter starteten auch die Dritt- und Viertklässler der Primarschule Nebikon mit ihren Lehrerinnen auf die Herbstwanderung.
Nach einem kurzen Aufstieg in Richtung Santenberg führte der Weg weiter durch den Wald. Immer wieder konnte die tolle Aussicht ins Tal genossen werden. Gestärkt nach einem Znünihalt wanderte die Gruppe dann hinunter nach Dagmersellen, wo beim Schulhaus eine kurze Spiel- und Trinkpause eingelegt wurde.
Schliesslich wurde noch die letzte Etappe vor dem Mittagshalt in Angriff genommen. Über den Pilgerweg erreichten die Wanderer die idyllische Kreuzbergkapelle und dann den Rastplatz bei der Dagmerseller Jagdhütte. Nach dem Mittagessen konnten sich die Schüler bei verschiedenen Wald- und Geländespielen richtig austoben.
Für viele viel zu früh ging es dann wieder auf den Heimweg. Vorbei am grossen Kreuz, vielen Reben, Obstbäumen und Blumen erreichten die Schüler wieder das Dorf Dagmersellen. Mit dem Zug kehrten dann alle zwar müde, aber zufrieden nach dem schönen Ausflug wieder nach Nebikon zurück.


1. Sek ABC : Nebikon - Ebersecken - Ohmstal - Nebikon

Bei traumhaftem Wetter, sonnig und mild, führte uns die Wanderung am Altishofer Schloss vorbei auf den Äsch. Weiter ging es vorbei an Äckern und einsam gelegenen Bauernhöfen bis zum hölzigen Chäppeli bei Ebersecken, wo wir eine wohlverdiente Pause einlegten. Anschliessend wanderte die frohe Schar über Ohmstal bis zum Picknickpatz Oberfeld an der Luthern. Für die Schüler waren das Grillieren und die lange Mittagspause die Höhepunkte des Herbstausfluges.


Kindergärten: Auf Schatzsuche

Die Kinder vom Kindergarten Dorf haben am Tag der Herbstwanderung vor ihrer Tür eine grossartige Entdeckung gemacht: Sie haben einen grossen, schweren Schatz in einer gut zugeschnürten Holzkiste gefunden. Anstatt wie abgemacht auf die anderen vom Kindergarten Kirchstrasse zu warten, entschlossen sie sich den Schatz an einem sicheren Ort zu verstecken. Sie machten sich auf und davon.

Auf dem Weg hinterliessen sie einen Brief und viele kleine Zeichen, damit der Kindergarten Kirchstrasse die Verfolgung aufnehmen konnte. Nach einer lustigen Schnitzeljagd haben sich schlussendlich alle Kinder auf der Brätlistelle im Graben getroffen. Der so gut versteckte Schatz wurde nach einigem Suchen gefunden, und die süsse Überraschung wurde gerecht unter den Schatzsuchern verteilt.

Anschliessend konnten die Kinder ihre Würste braten und miteinander spielen, bis es leider schon wieder viel zu schnell Zeit für den Heimweg war. Ziemlich dreckverschmiert aber äusserst zufrieden kamen die Schatzsucher nach Hause.


5. und 6. Primarklasse


Wir starteten mit unserer Wanderung in Nebikon und marschierten über Schötz nach Ohmstal und Ebersecken. Dort machten wir eine lange Pause, damit wir viel Zeit zum Ausruhen oder Spielen hatten. Der Rückweg führte uns über den Äsch zurück nach Nebikon. Wir alle hatten viel Spass und kamen glücklich, aber müde zu Hause an.