Fit für den Kindergarten?



Ist unser Kind reif für den Kindergarten?

Kinder können bereits ab vier Jahren in den Kindergarten eintreten. Doch woran merken Sie, ob Ihr Kind wirklich bereit ist dafür? Wann ist es sinnvoll, das Kind lieber noch zu Hause zu behalten? Wie erleichtern Sie ihm und Ihnen selber die Gewöhnung an den Kindergarten?

Zu dieser Frage haben wir für Sie einige wichtige Informationen sowie Entscheidungshilfen auf einem Merkblatt zusammengestellt, das Sie hier herunterladen [97 KB] können.

Falls Sie weitere Auskünfte benötigen, wenden Sie sich bitte an die Stufenleitung Kindergarten oder an die Schulleitung Nebikon:

Viviane Lüönd
Stufenleitung Kindergarten
076 401 54 78

Joachim Redondo
Schulleitung Primar
062 756 31 29

Obligatorischer Kindergarteneintritt
Der Eintritt in den obligatorischen Kindergarten erfolgt für diejenigen Kinder, welche bis zum 31. Juli des betreffenden Jahres das 5. Altersjahr vollendet haben. Die Kinder haben die Pflicht, den Kindergarten für ein Jahr zu besuchen. Sie haben aber auch das Recht, den Kindergarten während zweier Jahre zu besuchen.

Freiwilliger Kindergarteneintritt
In der Regel erfolgt der Eintritt in den freiwilligen Kindergarten für die Kinder, die per 31. Juli im betreffenden Jahr das 4. Altersjahr vollendet haben. Für die Kinder, die für den freiwilligen Kindergarteneintritt in Frage kommen, besteht ausserdem die Möglichkeit per 1. Februar des folgenden Schuljahres in den Kindergarten einzutreten.

Versanddatum Anmeldeunterlagen
Das Versanddatum der Anmeldeunterlagen für den Kindergarten erfolgt jeweils anfangs Dezember. Anmeldeschluss ist jeweil Ende Januar. Im laufenden Jahr handelt es sich um den 25.01.2019.

Auszug aus dem Volksschulgesetz:
§ 12 *
Schuleintritt
1 Kinder, die bis zum 31. Juli das 5. Altersjahr vollenden, haben im Schuljahr, welches am 1. August des gleichen Jahres beginnt, den Kindergarten zu besuchen. *
2 Die Erziehungsberechtigten können jüngere Kinder in den Kindergarten schicken, sofern diese die Anforderungen erfüllen. *
3 Die Erziehungsberechtigten können nicht schulfähige Kinder nach einem Gespräch mit der Schulleitung um höchstens ein Jahr vom Kindergarteneintritt zurückstellen.
4 Die Schulleitung entscheidet über den Eintritt in die Primarschule, sofern sich die Kindergartenlehrperson und die Erziehungsberechtigten nicht einig sind. *

Wichtige Dokumente zum Herunterladen:
Elterninformation Kindergarten/Einschulung [139 KB]
Anmeldung für den Kindergarten [118 KB]
Elterninformation zur Sprachstands-Erhebung [167 KB]

Joachim Redondo
Schulleitung Primar